Reichweite auf verschiedenen Plattformen – ein Selbstversuch

Wie der Titel des Beitrags schon sagt – die Reichweite der Künstler auf den verschiedenen Plattformen spielt eine große Rolle. Aus diesem Grund habe ich nun einen Selbstversuch gemacht und gleichzeitig auf allen Websites, die ich benutze, ein fertiges Bild von mir hochgeladen. Ich werde versuchen, die Ergebnisse mal zu veranschaulichen. Es geht hierbei übrigens um dieses Bild:

002

Quelle: eins von mir erstelltes Bild

Hier jedenfalls die Ergebnisse:

reichweite persönlich

Quelle: von mir erstellte Grafik

Bei der Aufzählung habe ich Twitter außen vorgelassen, denn 1. lässt sich die Reichweite eines einzelnen Tweets nicht vernünftig messen (es gibt zwar Websites dafür, aber ob diese wirklich verlässlich sind, ist eine andere Frage) und 2. weil mir aufgefallen ist, dass ich persönlich gar nicht so häufig meine Bilder bei Twitter hochlade, sondern eher die Links zu Posts auf Facebook oder Google+ oder Blogspot usw. über Twitter kommuniziere. So habe ich bei diesem Bild bspw. einmal den Link zum Video auf Youtube geteilt und einmal den Link zu meinem Blogspot-Post.

Nun ja… was sagt denn nun diese Statistik aus? Wie man unschwer erkennen kann, gab es auf Animexx die wenigste Resonanz, nämlich gar keine. Das Bild hat dort weder Kommentare noch Bewertungen erhalten. Einerseits beruht es darauf, dass viele User nicht mehr richtig aktiv sind, was ich ja bereits in mehreren Posts angesprochen hatte. Andererseits spielt es bei Animexx bspw. auch eine Rolle, wann das Bild von den Freischalten freigeschalten wird, sprich um welche Uhrzeit. Mein Bild wurde um 23.20 Uhr freigeschalten. Es kann sein, dass zu diesem Zeitpunkt noch weniger User als es eh schon sind auf Animexx sind. Aber ich denke dieses Ergebnis verdeutlicht, wieso viele – mich mit eingeschlossen – nicht mehr so die Lust verspüren, Bilder auf Animexx hochzuladen. Denn wie ich in meiner Animexx-Umfrage herausgefunden habe, wollen Zeichner Feedback und konstruktive Kritik haben, aber wenn sie diese auf der Plattform einfach nicht bekommen, wieso sollten sie dann noch dort Bilder hochladen?

Ansonsten spiegelt das Ergebnis ganz gut meine Nutzungsgewohnheiten wieder. Bei Google+, Youtube und Instagram kann ich von einer zufriedenstellenden Statistik reden. Wie bereits erwähnt, ist eine relativ kleine Zeichner-Gruppe auf Google+ aktiv, dafür sind die meisten aber wirklich aktiv und schreiben fleißig Kommentare. Bei Youtube freut es mich auch immer besonders, wenn das Feedback so groß ist, wie bei diesem Bild, denn der Aufwand hinter einem Youtube-Video ist natürlich größer, als wenn man das Bild einfach irgendwo postet. Bei Instagram macht man vor allem durch Hashtags auf sich aufmerksam. Bei diesem Bild habe ich die Hashtags #powerpuffgirls #ppg #schmincke #aquarell #watercolor #tusche #ink #instaart und #myart verwendet.
Blogspot und Facebook schneiden eher mittelmäßig ab.  Und obwohl es auch bei DeviantArt sogar 2 Favoriten gab, denke ich, dass es nur daran lag, dass das Bild ein Fanart von der Serie „Powerpuff Girls“ ist, denn sonst sieht das Feedback bei DeviantArt eher so aus, wie bei Animexx.

Was soll uns jetzt das Ganze sagen? Einerseits verwenden Zeichner die Plattformen, auf denen sie das meiste Feedback kriegen. Andererseits haben wir in meinem letzten Post bei der Umfrage erfahren, dass Animexx und DeviantArt die meist favorisierten Plattformen sind. Ist das Ganze nun nicht eher ein Widerspruch? Ich werde darüber nachdenken und versuchen, dieses paradoxe Ergebnis zu interpretieren. Bis dahin frage ich euch: wie seht ihr das? Ist ein Widerspruch für euch? Oder passt das doch alles irgendwie zusammen? Ich bin wirklich sehr gespannt auf eure Meinungen!

Advertisements