Zeichner-Interview mit Pon-chen

Hallo ihr Lieben!

Heute gibt es wie versprochen das vorletzte Zeichner-Interview – heute mit der lieben Pon-chen 🙂 Auch sie hat meine Fragen beantwortet. Legen wir doch gleich mal los:

Hey Pon-chen! Stell Dich doch mal am besten erst einmal kurz vor 🙂
Hallo alle zusammen!
Ich freu mich sehr über die Einladung zu diesem Interview, und hoffe ich kann euch einen kleinen Überblick über meine Einstellung zum Thema geben. Ich heiße Denise, bin aber seit Jahren unter dem Internet Pseudonym pon-chen unterwegs, sowohl als Cosplayerin als auch als Zeichnerin. Im Mai werde ich 20, und hoffe sehr meine Hobbys so lange wie noch möglich zu machen! Außerdem bin ich ebenfalls eine Künstlerin aus NRW.

Seit wann zeichnest du und was war deine erste Internet-Plattform, auf der du deine Werke veröffentlicht hast?
Puh, seit wann ich zeichne – ja, das ist eine sehr gute Frage *lach*.
Ich denke seit ich mich in meiner Kindheit mit Anime&Manga beschäftigt habe immer mal wieder. Das fing bei mir damals mit Jeanne die Kamikaze Diebin und Pokémon sehr stark an.
Wirklich angefangen zu zeichnen habe ich so mit 13, als ich in meiner neuen Klasse feststellte, das eine Klassenkameradin genauso wie ich zu der Zeit die Serie Winx Club extrem mochte – und dann haben wir die Feen halt nachgezeichnet. Die „Winx Club“ Phase hielt sich so ein Jahr. Dann fing ich an mit dem „Richtigen“ Manga zeichnen, und habe sogar mal einen Preis gewonnen *lach*. Das darf man auch keinem mehr  zeigen 😀
Meine erste Plattform auf der ich meine Werke veröffentlicht habe war Animexx. Das erste Bild dort ist nach dem Zeichenwettbewerb entstanden und hochgeladen worden. Mann ist das lang her!

Aus welchem Grund hast du deine Bilder damals mit der Internet-Community geteilt? Hat sich was an dieser Einstellung geändert bis heute?
Einen wirklichen Grund hatte ich glaube ich nie. Ich denke es kam einfach so dazu. Ich glaube ich war schon gut 1 Jahr auf Animexx vertreten, als ich mein erstes Bild hochgeladen habe, daher war es halt meine erste Anlaufstelle dafür.
Mittlerweile hat sich diese Einstellung schon ein wenig geändert. Viele meiner Freunde in diesen Hobbys kommen aus ganz Deutschland, genauso wie viele der Menschen die mir auf meinen Social Media Profilen folgen. Denen mag ich einfach meine Sachen zeigen, und somit lade ich die Sachen halt hoch.
Gewissermaßen gehört es schon fast dazu, da viele in meinem nahen Verwandten und Freundeskreis einfach nichts damit am Hut haben. Aber irgendwann will man mal irgendwem seine Werke zeigen, und dann heißt es „Hallo Welt!“~ Willkommen in den Tiefen des Internets.

In der heutigen Zeit kommt man ja nicht an Social Media vorbei – welche Kanäle nutzt du für dich als Zeichner?
Social Media ist ein Thema mit dem ich mich in der letzen Zeit sehr viel auseinander gesetzt habe. Man findet mich eigentlich überall – Animexx, Facebook, Google+, Cayow, Instagram, Twitter, Worldcosplay, deviantart, und und und.
Dazu habe ich noch einen eigenen Blog – der leider wie viele andere Seiten nicht aktiv geführt wird. Man kann einfach nicht alles auf dem gleichen, regelmäßig geupdateten Stand halten, so sehr man es auch will.
Daher überlege ich auch grade an einem neuen Konzept für meinen Online-Auftritt. Eins kann ich verraten: Da gibt es dann die volle Ladung Pon! Cosplay, Zeichnungen und Daily Life. Alles was das Herz (oder viel mehr die „Fans“ oder „Kollegen“) begehrt~ *lach*

Welche davon verwendest du am liebsten und weshalb?
Am liebsten. Hui das ist auch eine schwere Frage.
Ich denke am liebsten sind mir momentan Google+ (Zeichner-Ebene) und Twitter (Cosplay-Ebene). Zu beiden Communitys habe ich eine persönliche Bindung aufgebaut, die ich nicht missen mag. ich fühle mich dort sehr wohl, und weiß ich kann auf meine Lieben zählen. Durch G+ habe ich unter anderem auch Nasumi und halt dich, dummesmaedchen kennen gelernt,  und viele tolle Freundschaften geschlossen! ❤
Was ich auch sehr bevorzuge, ist die Ruhe die auf beiden Plattformen herrscht. Diese liegt meiner Meinung nach darin, dass die Künstler dort unter sich sind. Ich habe meine Facebook Follower/“Fans“ echt lieb. Nur ich sehe es häufig an anderen Zeichnern auf Facebook, wie sich Shitstorms unteranderem auch durch die Fans hochschaukeln- und das mag ich gar nicht.

Bei welchen hast du die höchste Reichweite?
Die höchste Reichweite habe ich vermutlich auf Instagram. *lach* Und da landet aber auch echt alles! Daily Life, WiP’s, fertige Bilder oder Fotos. Mit etwas über 650 Followern habe ich da die höchste Reichweite. „Dicht“ gefolgt von Facebook mit ~240 Likes. Danach kommen G+ und Twitter.
Einmal hatte ich eine Reichweite von rund 3000 Personen auf Facebook. Also nicht Likes, sondern wie viele auf meine Seite gestoßen sind durch Postings. Das lag aber nur daran, dass ich mich einmal extrem über Shitstorms ausgekotzt habe und meine Meinung gesagt habe – dieser Post kam extrem gut an, und viele andere Künstler haben meine Aussagen bekräftigt. Zwei Tage später war die ganze Geschichte wieder passé. Wie immer wenn’s um Shitstorms geht *drop*

Falls du einen Account hast – hast du noch Spaß daran, deine Bilder bei Animexx hochzuladen? Und weshalb?
Nein. Hatte ich noch nie.
Ich persönliche finde das Regelwerk auf Animexx VIEL zu streng. Als Anfänger hat man so gut wie keine Chance irgendetwas hochzuladen, da sehr hochwertige Scans gefragt sind und eine möglichst gute Nachbearbeitung oft erforderlich ist. Da viele anfangs null Plan haben, lohnt sich Animexx gar nicht mehr, finde ich. Auch das Cosplay Regelwerk wurde extrem verschärft, ich bin mich echt mittlerweile nach einer neuen Alternative am umschauen.

Wie beurteilst du die immer weiter abnehmende Aktivität der Zeichner auf Animexx? Was sind deine persönlichen Konsequenzen?
Die war vorher zu sehen, wenn man sich ein wenig mit Social Media auseinandersetzt. Ich finde es schade, da ich Animexx immer mochte, und es irgendwo einen großen Grundstein für mich gelegt hat, was meinen Weg in die deutsche Zeichner-Szene betrifft. Daher finde ich es auch sehr schade das Animexx einfach „ausstirbt“ – nur was soll man dagegen tun?
Es kommen ja keine kleinen, neuen Zeichner mehr hin und laden etwas hoch, und von den paar guten die noch da sind, schafft es keiner mehr ein Wunder zu vollbringen.
Ich denke zu einem großen Teil ist Animexx selber Schuld daran. Sie hätten ein wenig mehr mit der Zeit gehen müssen, um den aktuellen Trend zu stoppen, momentan sehe ich dort kaum eine Chance auf Besserung.
Meine große Konsequenz ist schon seit langem, das ich sehr inaktiv dort bin und auch keinerlei Interesse besitze, dort etwas hochzuladen.

Blick in die Zukunft – was denkst du, wie sich der Trend entwickeln wird? Sowohl reine Zeichnerplattformen, als auch Social Media haben ja ihre Vor- und Nachteile. Meinst du, die Zeichner zieht es wieder zurück zu den Wurzeln oder werden die meisten bei den neu aufgekommenen Seiten bleiben? Oder ist es auch möglich, dass beide Möglichkeiten einfach nebeneinander koexistieren und sich ergänzen?
Ich finde man kann da nichts direktes dazu sagen, da dieser Trend der deutschen Zeichner-Szene von vielen Faktoren abhängt.
Zum einen müssen die Künstler zusammen halten und Kontakte pflegen – auch außerhalb des Netzes. Ich selber kann immer Zeichnertreffs empfehlen! Dort lernt man die Personen richtig kennen, und versteht vielleicht so manche Äußerungen im Netz besser.
Dann gibt es noch die „Fans“. Diese müssen lernen, dass wir keine Maschinen sind, die jeden Tag eine hochkomplexe Illustration zaubern können, sondern auch ein Real-Life haben.
Außerdem freuen wir uns auch sehr über ein paar Kommentare!! Nehmt euch wirklich mal 2 Minuten Zeit und schreibt etwas zu dem Bild, wenn es euch gefällt. So etwas ist wirklich sehr motivierend zu hören für uns, und so bleiben wir euch wesentlich länger erhalten.
Zu den weiteren Faktoren zählt eigentlich immer auch, „was machen die Großen denn grade?“. Der aktuelle Trend auf Facebook geht ja dahin, das viele wieder anfangen für sich zu zeichnen. Grade nach dem Tragischen Zwischenfall mit einer deutschen Zeichnerin, zu der viele Spekulationen im Netz herrschen. So geht es mir auch, ich komme grad aus einer 6 wöchigen Facebook Pause wieder. Irgendwann braucht man halt mal ein wenig Abstand. Ich hoffe sehr viele erkennen wenn es ihnen zu viel wird.
Momentan ist Facebook ja der Dreh und Angelpunkt für die Künstler Deutschlands. Ich würde mir sehr wünschen wenn es wieder eine Community gäbe, die ein wenig zurück auf die Wurzeln verweist. Ich denke vielen ist es zu mühselig zu ihren Wurzeln zurückzukehren und werden die einfachen Möglichkeiten bevorzugen. So ne Art Mischung aus Facebook und Animexx – ja, das wär’s.
Koexistieren werden diese beiden Plattformen immer, nur meiner Meinung nach werden sie sich nie wirklich ergänzen können. Dafür sind sie einfach zu verschieden und haben ein zu verschiedenes Publikum.

Vielen Dank, dass Du Dir die Zeit genommen hast 🙂
Nichts zu danken! Ich hoffe sehr es war nicht zu verworren. Da ich dieses Thema sehr wichtig finde, hoffe ich, ein wenig  geholfen zu haben!

Hier findet ihr Pon-chen auf…

facebook:  https://www.facebook.com/pages/pon-chen/337149459714962?ref=hl
Instagram: http://instagram.com/pontsuleinchen
Google+: https://plus.google.com/107504042057709463993/posts
Cayow: https://www.cayow.de/profil/ponchen

Advertisements